"Alles so schön bunt hier..." Rück-Verbindung jeden Tag

Wer kennt das auch - 

diesen täglichen Dauersog, so viele tolle Dinge machen und sehen zu wollen?

Kontakte mit Freund*innen und Familie, Kino, Konzerte, Kunst, Sport, Bildung, Kurse, Workshops, politisch aktiv sein, sich einbringen -  und eben auch die mediale Welt mit ihren vielen Verlockungen: youtube, facebook usw. Uff!

Das sind Herausforderungen und schnell kann es zur Überflutungsgefühlen kommen.

Ich übe mich immer wieder in der Balance, also mit der Welt im Kontakt zu sein - verbunden zu sein und die Verbindung mit mir zu halten.

Das auf zwei Ebenen:

1. Gleichzeitig, - also mich auch noch spüren und wahrnehmen bei allem was ich mache,

2. mir ganz bewusst Zeit für Rück-verbindung zu schaffen: Zeit nur mit mir, mich spüren, lauschen, meinen Bewegungen, vielleicht auch meinen Tönen folgen und damit immer mehr den Kopfsalat und das Viele zur Ruhe kommen zu lassen. So kann sich alles wieder sortieren. Was ist wichtig?

Konkret heißt das: Jeden Tag mit einer festen Zeit am festen Platz eine Verabredung mit mir.

Es ist wirklich so erstaunlich, was das für den Alltag bedeuten kann: Die Welt ist reicher, ich bin viel klarer, Dinge werden leichter und ich bin mir meiner Bedürfnisse und letztlich auch Begrenztheit bewusster.

Gerne inspiriere ich zu dieser Möglichkeit der Selbstfürsorge :-) mit Breitenwirkung auch im Miteinander!

Herzlich Michaela Rackelmann