Singen und blaue Kugel Hof Laig

*A CASA* Selbstregulation & achtsame Selbstfürsorge

Viele Wege führen nach Hause!

 

Aus meinen verschiedenen Erfahrungen und Kenntnissen der Körperpsychotherapie (HPG), dem lauschenden, heilsamen Singen, Achtsamkeitstraining und Yin Yoga habe ich eine verbindendes Angebot für Sie/ Dich entwickelt.

*A CASA * - nach Hause!

In Gruppen biete ich unterschiedlichste Tools zur Unterstützung in der Selbstregulation bei verstärkter Unruhe, sich ständigem Finden im Sorgenmodus, diversen Stresssysmptomen und einem Nervensystem in erhöhter Alarmbereitschaft.

Dies sind gute Chancen für sich herauszufinden, was effektiv ist, das eigene System unterstützt in einen Zustand zu kommen, bei dem Kopf und Körper absinken und ruhiger werden können.

Mein Fokus ist dabei auch die Anwendbarkeit und Nutzbarkeit für den Alltag.

Das eigene Haus wirklich wieder zu bewohnen ist Basis für Kontakt, Beziehungen, Freude und Sinnhaftigkeit.

Nächste Tagesworkshops in Potsdam

16. März 2019 und 28. September 2019

11.00 bis 17:00

Etage 3 I Zeppelinstr. 47 a I 14471 Potdsam

Beitrag: Frühbucherrabatt für September bis 30.6.2019, 60€, sonst 75€

Bitte mit Anmeldung über info@michaela-rackelmann.de oder 030 - 854 093 44 (max. 20 Teilnehmer*innen)

 

Gerne biete ich *A CASA* auch in Firmen, Institutionen und Fortbildungsmodulen an.

Nehmen Sie dazu Kontakt mit mir auf.

 

 

Zum Heilsamen, lauschenden Singen

 

"Singen ist viel mehr...", SINTALA (SINgen, TAnzen, LAuschen) nach Karl Adamek und Carine Eckes. Singen gibt Kraft und schafft Freude, Glückshormone werden ausgeschüttet. Über die Stimme lassen sich Selbstheilungskräft aktivieren, das eigene Potential entfaltet sich. Über das Singen kann ausgedrückt werden, was wirklich in einem ist. Dafür braucht es weder eine schöne Singstimme, noch ein ausgeprägte musikalisches Verständnis. Auf meinem persönlichen Weg des Singens entdeckte ich Karl Adamek und Carinas Eckes, deren Methode in besonderer Weise eigene Selbstheilungskräfte über den stimmlichen Ausdruck aktiviert.

 

Heilsames, lauschendes Singen ermöglicht:

  • Gefühlszustände zu regulieren
  • Ängste zu reduzieren
  • Gemeinschaft im Klang zu erfahren
  • sich und dem eigenen Körper wohl zu tun
  • sich auszubalancieren
  • Selbstmitgefühl zu stärken

Ja, ich fühle Sinn, geb das Klagen hin
Und was vorher schwer, wandelt sich ins Mehr
Liebe soll allein Ziel und Weg mir sein
Wunden werden dann Wunder – irgendwann
Meridianmantra „Herz“, Karl Adamek

 

Karl Adamek hat viele wunderbare Lieder und Mantren geschrieben, die diverse Lebensthemen ansprechen. Ob beim Singen, alleine, oder im Kreis lassen sich die Mantren leiblich erfahren und spüren. Die 12 Meridianmantren zählen zu den Bekanntesten. Heike Kerstin hat dazu vom Qigong inspirierte Bewegungsmantren entwickelt. Diese Bewegungsform unterstützt den Körper, die Meridiane und deren damit verbundenen Lebensthemen in Balance zu bringen.

  "...Wenn einer aus seiner Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt,

Wenn alle aus ihrer Seele singen und eins sind in der Musik,

heilen sie zugleich auch die äußere Welt..."

Yehudi Menuhin

 

 

Ankündigung:

3. Potsdamer Nacht der deutschen spirituellen Lieder

mit Regine Sfeffens (Lebensgarten Steyerberg) & Anke Bolz (Potsdam)

9. November 2019, 19:00 Uhr

Kirche am Neuendorfer Anger 14882 Potsdam-Babelsberg

Eintritt 12€ Abendkasse, 10€ Online: www.lebenslieder.org/projekte/nacht-der-spirituellen-lieder/


Zum Yin Yoga

 

Yin Yoga ist eine ruhige und sanfte Yoga Praxis. Die einzelnen Asanas werden lange und mit entspannter Muskulatur gehalten, meist im Sitzen oder Liegen. Zur Unterstützung der individuellen Dehnung können viele Hilfsmittel wie Kissen, Decken, Bolster genutzt werden. Jeder Körper ist anders. Yin Yoga wirkt auf das tiefere Bindegewebe, die Faszien und die Meridiane. Es unterstützt tiefgreifend, sich zu balancieren und das vegetative Nervensystem zu beruhigen. 

DEHNEN + ANSCHMIEGEN + ATMEN + WEITEN + ENTSCHLEUNIGEN + SCHMELZEN