Paar am Meer

PAARZEIT! Seminare

PAARZEIT! Sinnlichkeit und Intimität im Alltag

In der Paarzeit! begegnen Sie sich selbst und Ihrer Partnerin/ Ihrem Partner auf verschiedenen Wegen:

im angeleiteten Austausch, in der Bewegung, mit Berührung und in der Stille.

 

Wir erforschen gemeinsam, welchen Platz Intimität und Sinnlichkeit in der eigenen Beziehung haben und wie wir ihnen (mehr) Raum geben können.

  • Wo fehlt uns Freude und Bewegung in der Beziehung?
  • Traue ich mich in die Intimität?
  • Wie gehen wir mit unserer Unterschiedlichkeit um?
  • Wie schaffen wir intime Räume?
  • Was hält mich/ uns zurück?
  • Kann ich bei mir bleiben - auch wenn Du da bist?
  • Wie bringen wir wieder Bewegung und Spaß in unsere Beziehung?
  • Wie kann ich/ können wir entspannen und was hat das mit Intimität zu tun?

Wenn wir als Paar frisch zusammenkommen, müssen wir uns über Sinnlichkeit und Intimität meist keinen Kopf machen, denn sie geschehen wie von selbst: wir genießen die Nähe und Vertrautheit miteinander und Sexualität gibt es oft im Überfluss.

 

Anders sieht es aus, wenn wir schon eine Weile ein Paar sind — nicht nur der Sex wird weniger, nachdem der erste Hormonrausch abgeflacht ist, auch die Bereitschaft nimmt ab, sich wirklich aneinander teilhaben zu lassen. Die meisten Paare vermeiden zunehmend echte Intimität, denn das würde auch bedeuten, sich mit den Teilen zu zeigen, die der Partner vermutlich nicht gut heißt. In anderen Worten: selbst wenn wir uns zu Beginn unserer Beziehung unser „Seelengleichklang“ uns auf das innigste miteinander verbunden haben sollte, stolpern wir früher oder später über die Teile, bei denen wir uns unterscheiden: Schlafrhythmen, Wohnungseinrichtung, Kindererziehung, Freizeitgestaltung, wann, wie oft und wie wir Sex haben und vieles andere mehr.

 

Viele Paare tun sich schwer, mit dieser Unterschiedlichkeit so umzugehen, dass beide Partner ihren Raum behalten können. Wenn wir aber echte Intimität vermeiden — die Auseinandersetzung mit uns, so wie wir wirklich sind — entziehen wir der Paarsexualität den Nährboden, denn Intimität und sexuelle Lust bedingen einander.

 

Ganz zu schweigen übrigens vom ganz normalen Alltag von Paaren, in dem oft wenig Zeit und Kraft füreinander übrigbleibt...

 

Dieses innovative Seminarangebot für Paare verbindet die Erkenntnisse des Differenzierungsansatzes (David Schnarch) mit den Verkörperungsmöglichkeiten der Körperpsychotherapie. Es kann Ihrer Beziehung notwendige Impulse liefern. Es bietet den Raum, sich selbst und Ihrem Partner/ Ihrer Partnerin auf verschiedenen Wegen zu begegnen — im angeleiteten Austausch, in der Bewegung, in der Berührung, in der Stille. In diesem Grenzen achtenden, respektvollen und stützenden Raum sind Bewegung und Begegnung möglich. Die Erfahrung zeigt übrigens, dass das Seminar gleichermaßen für therapieerfahrene wie für therapeutisch unbefleckte Menschen geeignet ist.

Wir freuen uns auf Sie!

Termine 2020

1) bei Potsdam / Töplitz: 24.-26. April 2020

Freitag 18:00 Uhr - Sonntag 14:00 Uhr

 

Seminargebühr pro Person und Wochenende 370€ inkl. Unterkunft in DZ und vegetarischer Vollverpflegung in der Pension am alten Weinberg in Töplitz/ Nähe Potsdam

- augebucht - entfällt aus aktuellem Anlass - Neuer Termin folgt

 

2) bei Appenzell /Schweiz im Idyll - Gais 14.-16. August 2020

Freitag: 11:00 Uhr (Achtung! früher als in Deutschland)- Sonntag 14:00 Uhr

Seminargebühr pro Person 240 €, Frühbucher*innen bis 31. März 2020: 210 €

Unterkunft und Verpflegung 390 Sfr. - direkt ans Haus - noch freie Plätze-

 

 

 Photo: Golo Föllmer